Schwarzach im Sommer
Schwarzach im Winter
Marktplatz Schwarzach
Schwarzach
Aussicht Grandsberg
Aussicht Hirschenstein

KiS-Rocknacht

21.10.2019 KiS goes Rock mit „Thanateros“ und „The Trew Brew“ in Schwarzacher Kult-Disco A 3

Schwarzach (cm). Am Freitag, 15. November ab 21:00 Uhr wird es heiß und rockig hergehen in der Schwarzacher Kult-Diskothek A 3. Gleich zwei Live-Bands konnten für dieses neue Format „KiS goes Rock“ des Schwarzacher Kulturvereins gewonnen werden. Neben den Gruppen „Thanateros“ und „The Trew Brew“  wird zudem ein Rock-DJ für den perfekten Rock-Sound an diesem Abend sorgen. Karten sind bereits im Vorverkauf bei EP Baier oder der Marktapotheke Schwarzach erhältlich.

Der Name THANATEROS ist zusammengesetzt aus den Namen der griechischen Gottheiten für Tod (Thanatos) und Liebe/Sexualität (Eros). Er bezieht sich auf den Chaos-Magischen Orden der „Illuminaten von Thanateros“, wobei zu bemerken ist, dass es sich bei THANATEROS um keine „Ordensband“ handelt, sondern um eine eigenständige und unabhängige Band. Nichtsdestotrotz bedient(e) sich THANATEROS immer wieder magischer und heidnisch-spiritueller Motive aus der keltischen Mythologie und dem Schamanismus.

Nachdem der Schwarzacher Ben Richter mit der von ihm im Jahre 2015 gegründeten Deutsch-Metal Band PHOSPHOR zwei erfolgreiche Alben veröffentlichte (Raum/Zeit und Weltenbrand), vernahm er Mitte 2018 während dem Erarbeiten eines neuen Albums den Ruf seiner Wurzeln und beschloss THANATEROS wiederzubeleben – ganz nach den Worten von H. P. LOVECRAFT „Es ist nicht tot was ewig liegt, bis das die Zeit den Tod besiegt“. Und so erweckte er gemeinsam mit dem PHOSPHOR Gitarristen Chris Lang THANTEROS wieder zum Leben! Wie in früheren Zeiten umfasst das neue Line-Up auch einen Geiger. Vor wenigen Wochen wurden gleich zwei neue Alben der Gruppe auf den Markt gebracht. „The Lost King“ und „Insomnia“ – so die Titel der beiden brandneuen Alben.

Die zweite Band des Rock-Abends ist „THE TRUE BREW“. „THE TRUE BREW“ – das sind Zvonimir Pervan (Gesang), Michael Reiß (Gitarre), Michael „Eumel“ Aumer (Keyboards), Andreas Gmeinwieser (Schlagzeug) und Rainer Sobek (Bass).Die fünf Musiker kennen sich teils sehr lange und spielten oder spielen in verschiedenen Konstellationen schon miteinander. Und irgendwann kam bei ihnen einfach die Lust auf, genau in dieser Besetzung fest als Band zusammen zu spielen. Songs waren bei THE TRUE BREW reichlich vorhanden, in der Schublade oder im Kopf des Bassisten Rainer Sobek.

Die Idee, ein Album aufzunehmen, drängte sich einfach auf. Im Studio des Gitarristen Michael Reiß konnte man ohne störenden Zeitdruck daran arbeiten. Das Album ist mittlerweile fertig. Es heißt „NOW!" und enthält elf THE-TRUE-BREW-Eigenkompositionen. Stilistisch bewegen die sich zwischen 70er-Vintage-Rock („Got The Choice“, AC/DC-affinen Anschiebern („Not Too Old For That“) und zu Herzen gehendem Blues („Damned, It’s Me“). Natürlich fehlen auch die Balladen nicht, „Should Have Tried Harder“ etwa dürfte auch dem standhaftesten Hardrocker das Herz erweichen.

Etwas abseits der Rock-Norm bewegen sich der folkige Pub-Schunkler „Skye“ mit Mandoline und Akkordeon und der schwer groovende Funkrocker „B.I.M.P.“ mit fetten Bläsern und einem Gitarre/Hammondorgel-Duell im Soloteil. Außerdem enthalten: eine Neuauflage des gnadenlosen „Real Rock’n’Roller“, das Zvonimir Pervan und Rainer Sobek schon in den 1980ern mit ihrer damaligen Band, den fast  legendären Eclipse Of The Sun, in die Konzertsäle abfeuerten.Wann wäre denn der passende Zeitpunkt, um den guten alten Hardrock’n’Blues der späten 1970er und frühen 1980er aufleben zu lassen? THE TRUE BREW geben die Antwort –„NOW!“. Das Album “NOW!“ ist vor wenigen Monaten erschienen.

 

Der Rock-Abend am Freitag, 15. November richtet sich an alle Rockbegeisterten – egal ob Jung oder Junggeblieben. Beginn ist 21.00 Uhr, Einlass ab 20.00 Uhr – Karten im Vorverkauf (14,-EUR / 10,- für KiS-Mitglieder) sind bereits erhältlich bei EP Baier und der Marktapotheke Schwarzach.